Es ist kalt am Velfjord

Geschrieben von am 9. April 2012 | Abgelegt unter Fangmeldungen, Meeresangeln, Velfjord Follow Me on Pinterest

andreas-mit-seinem-fangHeute Morgen ging es bei minus 10 Grad wieder raus auf den Fjord. Der Tag fing damit an, dass wir im Hafen erst einmal mit dem Eisbrechen anfangen mussten, um raus zu kommen.  Auf dem Wasser kam uns dann gleich ein anständiger, eiskalter Wind entgegen, es waren dann mit einem Schlag gefühlte minus 20 Grad … oder mehr …  Meine Nase war nach einer Stunde taub gefroren, was dann auch einen Vorteil hat, sie tut dann nicht mehr weh. ;)

Ein Boot brach das Vorhaben Angeln nach kurzer Zeit wieder ab und wir haben versucht einen etwas windgeschützten Platz zu finden und da der Velfjord ja genügend Möglichkeiten dafür bietet, konnten wir doch einige schöne Küchendorsche fangen. Nach fast sieben Stunden auf dem Wasser war aber dann auch Schluss mit Lustig für uns und wir machten uns ordentlich durchgefroren auf den Heimweg. Natürlich dann mit voller Fahrt gegen den kalten Wind.  Meine Hände und mein Gesicht kribbeln immer noch ein wenig, während ich hier schreibe. Die Finger tauen langsam wieder auf und mal sehen, ab wann ich meine Nase wieder spüre.

Viele Grüße
Knurri

 

Angeln in Norwegen

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: